Die richtige Katzen Transportbox kaufen

Wenn ein Termin beim Tierarzt oder eine Reise anstehen, kann die Katze nicht einfach zu Hause bleiben. Katzen werden unterwegs am besten in einer verschließbaren katzensicheren Transportbox transportiert, damit sie nicht entwischen können. Meistens wehren sich die Katzen heftig, wenn sie in eine Katzen Transportbox gesteckt werden sollen. Das beutet für die Samtpfoten totalen Kontrollverlust und ist alles andere als beliebt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie eine Transportbox für Katzen nach den Vorlieben der Katze auswählen und die Katze frühzeitig an die Transportbox gewöhnen, um den Stress für den Stubentiger in Grenzen zu halten.

Katzen Transportbox
Um eine Katze im Auto zu Transportieren, benötigen Sie eine stabile Transportbox, die im Fahrzeug befestigt wird. Die Transportbox darf nicht zu klein sein. Viel schwieriger ist es, die Katze in die Transportbox zu locken. Hier hilft nur die rechtzeitige Gewöhnung an die Box.

Die richtige Katzenttransportbox auswählen

Keinesfalls darf die Transportbox für die Katze zu klein sein. Das bedeutet, dass große Katzenrassen eine größere Katzentransportbox benötigen als kleine Katzenrassen. Genauso wird eine XXL Transportbox für kleine Katzen zu Unfallrisiko. Wie große sollte die Transportbox also sein? Die Katze groß oder klein sollte sich in der Transportbox stehen, hinlegen und auch drehen können, ohne an die Wände der Box zu stoßen. Das nimmt der Katze schon eine Menge Stress ab und für eine große Katze können Sie bereits eine Transportbox für kleine Hunde kaufen, damit die Katze genügend Platz hat. Neben der Größe der Transportbox Katze ist das Gewicht ausschlaggebend, denn Sie werden die Transportbox inklusive der Katze auch tragen müssen. Die Transportbox muss sich abdecken lassen, damit sich die Katze gegebenenfalls beruhigt. Deshalb müssen auch im unteren Teil der Box Belüftungsmöglichkeiten vorhanden sein. Nicht alle Transportboxen sind für die Mitnahme im Flugzeug geeignet und wichtig ist auch, ob sich die Box im Auto befestigen lässt. Für mehr Sicherheit sollte die Katzen Transportbox nicht einfach auf den Rücksitz gestellt werden, sondern mit einem Gurt gesichert oder auf den Boden hinter dem Beifahrersitz gestellt werden. Alternativ kann der Beifahrer die Katzentransportbox auf dem Schoß halten.

Welche Arten einer Transportbox für eine Katze gibt es?

Im Handel finden Sie harte Boxen und faltbare Katzentransportboxen. Letztere haben den Vorteil, dass sie sich zusammenfalten lassen, wenn sie nicht benötigt werden. Wollen Sie der Katze etwas besonders bieten, dann achten Sie darauf, dass die Katze aus der Box hinaussehen kann. Einige Katzentransportboxen sind mit einem Auffangbehälter für Urin ausgestattet. Das bewährt sich besonders auf längeren Transportwegen. Steht eine Flugreise ins Haus, muss sich die Katze in der Transporttasche im Flugzeug aufrecht hinstellen können und die Flugzeug Transportbox muss zudem unter den Sitz passen. Es ist hilfreich, sich im Vorfeld bei der Fluggesellschaft zu informieren, welche Größe die Katzen-Transportbox für das Flugzeug der jeweiligen Airline haben muss, damit es beim Check in keine Probleme gibt. Fragen Sie, ob die Katze als Handgepäck in der Kabine mitreisen darf.

  • Wer eine Katzen Transportbox aus Holz sucht, wird zu einem Transportkorb aus Weide weitergeleitet. Der Katzentransportkorb aus geflochtener Weide ist ein klassisches Transportbehältnis für Katzen. Gleichzeitig ist der Transportkorb eine gemütliche Katzenhöhle, die sich mit einer Gittertür vorne, nicht oben, öffnen und verschließen lässt. Achten Sie darauf, dass das Gitter vor dem Eingang oben, seitlich und unten befestigt werden kann. Manche Katzen bringen es fertig, sich bei nur seitlicher Befestigung durch den Schlitz zu zwängen und aus der Katzen Transportbox zu entwischen. Wenn der Katzentransportkorb aus Weide sonst als Katzenhöhle in der Wohnung benutzt wird, hat die Katze weniger Angst beim Transport, weil sie mit dem Korb angenehme Erfahrungen verknüpft. Der Weidenkorb ist sehr robust und strapazierfähig. Es macht Sinn, den Transportkorb mit einer wasserdichten Unterlage auszukleiden, damit das Geflecht nicht mit Katzenurin getränkt wird.
  • Transportboxen für Katzen aus Kunststoff überzeugen durch ihr geringes Gewicht und die leichte Handhabung. Das harte Material bietet der Katze größtmögliche Sicherheit, da die Transportbox Katze bei Belastung von oben und den Seiten nicht nachgibt. Einige Ausführungen lassen sich von mehreren Seiten öffnen: oben zu öffnen, zwei Türen, Deckel abnehmbar. Plastik lässt sich hervorragend hygienisch sauber halten. Auch die Behandlung mit einem Desinfektionsmittel macht Kunststoff nichts aus.
  • Transporttaschen aus Nylon und Textil sind sehr handlich, leicht und für die Katze angenehm. Als Tragetasche oder mit Schultergurt eignen sich Tragetaschen vor allem für den Besuch beim Tierarzt und kurze Reisen. Nur für schwere Katzen ist das Tragen in einer Tragetasche unangenehm, weil der Boden nicht stabil ist. Eine hochwertige Tragetasche für Katzen lässt sich mehrfach öffnen und hat Gaze-Einsätze, damit die Katze nach draußen sehen kann. Das Innere einer Tragetasche sollte herausnehmbar und waschbar sein. Mit einer Luxustragetasche ist möglich, den Innenbereich durch das Ausklappen der Klappen vorne und hinten und an den Seiten zu erweitern. Die Transporttasche eignet sich auch für die Flugzeugkabine.

Katzen Transportbox oder Tasche?

Eine Tasche ist in der Regel nicht so sperrig wie eine Transportbox. Auch die Handhabung ist komfortabler. Allerdings ist eine Tasche nicht so stabil wie eine Transportbox aus Weide oder Kunststoff. Taschen eignen sich vor allem für einen kurzen Aufenthalt. Stehen ein Arztbesuch oder eine lange Autofahrt an, geht die Empfehlung zu einer Transportbox, da diese auch mit einem Schloss verriegelt werden kann. Eine Transportbox kann im Auto mit dem Gurt gesichert werden und die Transportbox ist ausbruchsicher. Der Nachteil einer Transportbox ist, dass der Kunststoff als Resonanzkörper fungiert und die Katze durch laute Geräusche verschreckt werden könnte. Bei günstigen Tragetaschen ist das Netzgewebe oft minderwertig, sodass dieses schnell einreißt und Katzen schaffen es auch, etwaige Reißverschlüsse zu öffnen. Manche Katzentransporttaschen günstig sind nicht stabil, sodass die Tasche über der Katze zusammenfällt und Laschen zur Befestigung mit dem Autogurt fehlen. Achten Sie bei einer Transporttasche auf robustes Nylon, Reißverschlüsse mit extra Karabiner zur Befestigung, einen pulverbeschichteten Stahlrahmen und auf Schlaufen, um die Transportbox im Auto zu sichern. Der Innenraum sollte wasserdicht sein, falls doch einmal ein Malheur passiert.

Eine Katzen Transportbox für das Fahrrad muss unbedingt ausbruchsicher sein. Zum Einsatz kommt ein Weidenkorb mit Gitter, der an der Lenkerstange eingehängt wird. So haben Sie die Katze beim Transport mit dem Fahrrad immer in Blick und können die Katze bei Panik durch Streichen oder ihre Stimme beruhigen. Das Gitter spannt sich wie eine Kuppel über den Katzenkorb. Durch die vielen Sinneseindrücke von außen fühlen sich sensible Katzen leicht überfordert. Ein Weidenkorb mit Überdachung eckig ist für den Transport auf dem Gepäckträger geeignet. Messen Sie vorher aus, wie groß der Gepäckträger ist.

Der Katzenrucksack für den Transport der Katze mit dem Fahrrad ist noch relativ neu und mit einem Sichtfenster auf die Bedürfnisse der Katze abgestimmt. Er hat mehrere Möglichkeiten zum Öffnen: an den Seiten, vorne, oben. Achten Sie beim Kauf auf stabile Wände, damit der Rucksack nicht in sich zusammenfällt. Der Vorteil: Sie haben die Hände frei und können voll und ganz auf den Verkehr konzentrieren. Die Katze ist während der Fahrt gut geschützt.

Wer seine Katze öfter mit dem Fahrrad transportieren muss, kann einen Fahrradanhänger für Katzen oder Hunde anschaffen. In einen Fahrradanhänger für Katzen müssen Sie mehr Geld investieren als für einen Transportkorb oder einen Rucksack für die Katze. Je besser der Anhänger federt ist, umso bequemer wird die Fahrt für die Katze. Gazeeinsätze sorgen für die Belüftung und durch Einsätze mit durchsichtigem Kunststoff kann die Katze nach draußen sehen. Das Verdeck sollte wetterfest sein. Prüfen Sie vor dem Kauf, wie der Anhänger am Fahrrad befestigt wird. Denkbar sind eine Befestigung an der Hinterachse oder unterhalb des Sattels. Faltbare Katzen Fahrradanhänger lassen sich leicht verstauen.

Katze an Transportbox gewöhnen

Die Katze in eine Transportbox bekommen ist ein Kapitel für sich, den Katzen fühlen sich in der Transportbox vor allem eingeschränkt und verstehen nicht, dass die Transportbox Katze nur ihrer Sicherheit dient. Der Trick: Die Katze frühzeitig an die Transportbox gewöhnen. Stellen Sie die geöffnete Transportbox in Zimmer, damit die Katzentransportbox zum Alltagsgegenstand wird. Neugierige Katzen werden die Box bald inspizieren. Sie können Ihre Katze auch mit Futter oder dem Lieblingsspielzeug in die Box locken. Lassen Sie die Gittertür dabei unbedingt offen. Das Ziel ist es, die Transportbox bei der Katze mit positiven Erinnerungen zu verknüpfen. Muss die Katze spontan zum Tierarzt, ohne dass sie ihre Angst vor der Transportbox überwunden hat, braucht es zwei Personen. Eine Person halt die Katze fest, die andere Person stellt die geöffnete Transportbox vor der Katze auf. In diesem Fall wagen die Katzen die Flucht nach vorn in die Transportbox.

Katze ohne Transportbox transportieren

Wie bekomme ich eine Katze in die Transportbox? Geht die Katze nicht in die Transportbox, ist vielleicht eine Sporttasche mit festem Boden eine Alternative. Legen Sie eine bekannte Decke und etwas Spielzeug hinein, damit sich die Katze in der Transportbox beruhigt. Die Katze will nicht in die Transportbox: Eine weitere Möglichkeit ist das Geschirr in Verbindung mit einer Leine. Dafür braucht es in der Regel jede Menge Training zuvor, denn die meisten Katzen akzeptieren ein Geschirr am Anfang nicht. Gerade eine ältere Katze zum Tierarzt ohne Transportbox bringen geht mit einen Katzenkorb ganz gut. Allerdings müssen Sie sich sicher sein, dass die Katze auch in einer ihr unbekannten Umgebung nicht herausspringt.

Katze in Transportbox locken

Dazu eigne sich Katzenminze oder Lavendel. Beide verströmen einen Duft, den Katzen nicht widerstehen können. Ein weiteres Lockmittel ist ein Snack oder Spielzeug. Stellen Sie bei besonders ängstlichen Katzen das Futterschälchen in die Transportbox. Die Katze hat immer noch Angst vor der Transportbox? Statten Sie das Innere kuschlig mit einer Decke und einem Kissen aus, sodass die Katzen Transportbox wie eine Höhle wirkt. Ohne Grund sollte die Katze über Nacht nie in der Transportbox eingesperrt werden. Der Fluchtweg ist durch die Gittertür angeschnitten. Das ist für die Katze purer Stress. Etwas anderes ist es, wenn die Katze über Nacht in der Transportbox mit offener Tür schläft. Wie eine scheue Katze in die Transportbox bekommen? Sehr ängstliche Katzen profitieren von der Transportbox mit einer Klappe oben. Heben Sie die Katze hoch und setzen Sie die Katze von oben in die Box.

Katze schreit in Transportbox

Wenn Katzen in der Transportbox schreien, sind sie in Panik. Die Katze hat panische Angst vor der Transportbox, keine Langeweile, egal ob beim Autofahren oder beim Tierarzt. Beruhigen Sie die Katze unbedingt. Vielleicht, indem Sie ein Tuch über die Box legen, damit die Katze in der abgedunkelten Box nichts sieht. Will sich die Katze nicht beruhigen, kann Baldrian, erhältlich als Tropfen, Spray oder in Spielzeugen versteckt helfen.

Katzen Transportbox Test

Einen Test von Stiftung Warentest und einen Testsieger Stiftung Warentest zu einer Katzen Transportbox gibt es derzeit noch nicht. Verfügbar ist jedoch ein Test von Auto Bild nach ISO 9001 TÜV-geprüft.

  • Vergleichssieger wird darin die gute Transportbox PDC50H von Feandrea aus Stoff für rund 50 Euro. Der Tragegriff ist ebenfalls aus Stoff und die Maße liegen bei 50x35x35 cm. Die Tragetasche mit Deckel oben erleichtert das Einpacken der Katze und eine Öffnung an der Vorderseite. Die Reißverschlüsse haben einen Sicherheitsmechanismus und es sind zusätzliche Taschen zur Aufbewahrung integriert. Die Unterseite der Tragetasche Katze ist weich gepolstert und die Transporttasche Katze ist komplett zusammenfaltbar.
  • Der Preis-Leistungs-Sieger wird die faltbare Transportbox günstig aus Stoff von Morpilot für knapp 40 Euro. Der Tragegriff der Tragetasche ist aus Leder. Auch hier gibt es einen Deckel oben, eine Öffnung an der Vorderseite. Und die Reißverschlüsse haben einen Sicherheitsmechanismus. Ein zusätzlicher Pluspunkt sind der faltbare Trinknapf, der abnehmbare Schultergurt und Stauraum für Utensilien. Die Transportbox misst 46x31x35,5 cm.
  • Der Bestseller beim Transportbox kaufen ist im Testbericht die Amazon Basic Transportbox für Haustiere aus Kunststoff mit den Maßen 57,99x14x96x32,99 cm. Durch seitliche Verschlussriegel lassen Oberteil und Unterteil platzsparend aufeinanderstapeln. An der Frontseite befindet sich ein Gitter. Der Griff zum Tragen ist aus Plastik. Die Vorteile dieser Transportbox im Test liegen in dem stabilen Material und der vorzüglichen Belüftung. Eine Stoffeinlage wie bei den vorherigen Transportboxen im Test gibt es nicht. Sie können aber eine vertraute Decke oder Katzenminze in die Box legen, damit sich die Katze darin schneller wohlfühlt.